Wir über uns

Wer sind wir ?
Unsere Selbsthilfegruppe ist eine der ältesten Epilepsie-Elterngruppen die es in Deutschland gibt. Die Elterninitiative ist 1986 aus der Interessengemeinschaft für Anfallskranke Mannheim - Ludwigshafen e.V. (IFA) hervorgegangen. Mit der IFA, einer Selbsthilfegruppe von Erwachsenen Epilepsiepatienten und deren Angehörigen, sind wir auch heute noch freundschaftlich verbunden.

Wir sind Eltern und Angehörige epilepsiekranker Kinder aus Mannheim und Umgebung. Unser Einzugsgebiet umfaßt einen großen Ballungsraum im Dreiländereck von Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen. Die meisten unserer Kinder werden in den Universitätskinderkliniken Mannheim, Heidelberg oder im Epilepsiezentrum Kork betreut.

Was tun wir ?
In erster Linie haben wir uns zusammengefunden um mit der Krankheit unsere Kinder besser umgehen zu können und vom gegenseitigen Erfahrungsaustausch viel voneinander zu lernen. Durch unseren Erfahrungsaustausch erreichen wir eine spürbar bessere Lebensqualität für die ganze Familie.
Wir informieren sowohl über medizinische und soziale Probleme wie auch über die Alltagsbewältigung dieser chronischen Krankheit. Mit unseren Freunden aus den regionalen Selbsthilfegruppen liegt uns auch sehr daran die Öffentlichkeit für die Situation anfallskranker Kinder zu sensibilisieren und entsprechende Aufklärung zu betreiben.

Und sonst ?
Wir organisieren Arztvorträge, besuchen Kliniken und Epilepsie- zentren, nehmen an regionalen Selbsthilfeveranstaltungen teil, tauschen uns mit anderen Selbsthilfegruppen aus, und stehen in Kontakt mit anderen Epilepsie Organisationen. Wir haben eine umfangreiche Fachbibliothek und sind erster Preisträger des Mannheimer Gesundheitspreises. Außerdem sind wir Mitglied des Landesverbandes der Epilepsie Selbsthilfegruppen Baden Württemberg e.V..


Sie wollen uns kennen lernen ?
Die Diagnose des Arztes "Ihr Kind hat Epilepsie" macht uns Eltern zu Mitbetroffenen. Wir werden mit einer Situation konfrontiert, mit der wir nicht gerechnet haben und auf die wir nicht vorbereitet waren und es gibt Fragen über Fragen. Aber nicht immer bleibt dem Arzt im klinischen Alltag genügend viel Zeit für ein längeres Gespräch und oft fallen den Betroffenen wichtige Fragen erst wieder zu Hause ein. Ein erster Schritt zur Bewältigung dieser neuen Situation ist der Kontakt zu einer Selbsthilfegruppe

Unsere Mannheimer Eltern-Selbsthilfegruppe, die sich einmal im Monat trifft, kann dabei wertvolle Hilfe leisten. Für alle Eltern oder Angehörigen anfallskranker Kinder sind wir ohne Einschränkung Ansprechpartner in allen Fragen rund um das Thema Epilepsie.


Sie haben Fragen zum Thema Epilepsie bei Kindern?
Sie suchen geeignete Literatur zum Thema Epilepsie?
Sie haben Fragen zu unserer Eltern-Selbsthilfegruppe?

Sprechen Sie mit uns. Wir verstehen Ihre Sorgen und kennen viele Probleme aus eigener Erfahrung. Die Krankheit Epilepsie ist für uns kein Tabuthema. Kommen Sie zu uns, reden wir darüber.

Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen ?

Wir freuen uns, dass sie den Kontakt zu uns suchen. Wir wissen, wie schwer es den meisten Eltern oder Angehörigen fällt mit anderen Menschen über die Erkrankung ihres Kindes zu sprechen. Nicht selten wird der Kontakt erst nach einer langen Leidenszeit gesucht. Wir helfen Eltern mit epilepsiekranken Kindern. Wir bieten Information und Beratung rund um das Thema Epilepsie. Die beste Gelegenheit uns näher kennen zulernen ist bei einem Gruppenabend, hier haben wir ausreichend Zeit für Sie und ihre Fragen. Wir treffen uns jeden 1. Freitag im Monat.

Und so erreichen Sie uns
SHG Eltern anfallskranker Kinder Mannheim
Dieter Fritzenschaft Tel. 06 20 5 / 37 17 8 ab 18:00-Uhr

(E-Mail siehe Kontakt)

Wo treffen wir uns ?
Unser Treffpunkt liegt im Stadtteil Mannheim-Almenhof, August-Bebel-Str. 49. Das Gemeindezentrum liegt auf der Rückseite der Kirche an der Karl-Blind-Straße. Am Eingang (Flachbau) des Gemeindezentrums, an der Glastür hängt an unserem Gruppenabend ein Hinweis auf unsere Eltern-Selbsthilfegruppe. Wir treffen uns jeden ersten Freitag im Monat ab 20:00 Uhr, an Feiertagen eine Woche später bzw. in der Urlaubszeit entfällt nach Absprache der Gruppenabend. Nähere Infos können Sie auch per E-Mail oder am Telefon von uns erhalten.

Auf ein Wort
Bitte bedenken Sie, wir sind ganz normale Familien und haben mit den selben Alltagsproblemen zu tun wie Sie auch. Es ist uns deshalb nicht immer möglich sofort auf eingehende E-Mails zu Antworten. Auch können wir nicht rund um die Uhr Telefonanrufe beantworten. Wir geben Ihnen aber gerne Auskunft.
Und noch eine Bitte, unsere Eltern-Selbsthilfegruppe lebt vom Miteinander. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie nicht nur unsere Hilfe in Anspruch nehmen, sondern wenn Sie bei uns auch mitmachen würden und Ihre Erfahrungen an andere Eltern weitergeben.


Ihre SHG Eltern anfallskranker Kinder Mannheim